imageBugfix.png
Special Interest Group
Education Technology
Nachbericht

Tagungsbericht DeLFI 2015

Anfang September trafen sich insgesamt 276 WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen zur 13. e-Learning Fachtagung Informatik (DeLFI 2015) in München, die in diesem Jahr zusammen mit der der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) stattfand und gemeinsam von der Technischen Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität München ausgerichtet wurde. Das Tagungsmotto Digitale Medien und Interdisziplinarität trug dieser Kooperation Rechnung.

Anfang September trafen sich insgesamt 276 WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen zur 13. e-Learning Fachtagung Informatik (DeLFI 2015) in München, die in diesem Jahr zusammen mit der der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) stattfand und gemeinsam von der Technischen Universität München und der Ludwig-Maximilians-Universität München ausgerichtet wurde. Das Tagungsmotto Digitale Medien und Interdisziplinarität trug dieser Kooperation Rechnung. In gemeinsamen Sessions und Workshops wurden verschiedene disziplinäre Sichtweisen des Einsatzes von Kommunikations- und Informationstechnologien für Lehren und Lernen gegenübergestellt und diskutiert. Ein großer Schwerpunkt der Tagung lag auf dem Thema Lernen und Lehren mit neuen Medien in der Hochschule. Aber auch andere Lernzusammenhänge, wie berufliches Lernen, Lernen in der Schule und lebenslanges Lernen wurden in den Beiträgen betrachtet. Die Tagung bot zudem ausreichenden Freiraum für einen intensiven Austausch innerhalb und zwischen den Disziplinen, wovon auch reichlich Gebrauch gemacht wurde.

Insgesamt haben sich 276 Teilnehmer für die gemeinsame Konferenz registriert. Von diesen haben 118 bei der Registrierung eine Teilnahme an der DeLFI angegeben, wobei zu berücksichtigen ist, dass praktisch keine Unterschiede bestehen und alle Programmelemente in identischer Weise auch den Teilnehmern offen stehen, die GMW angegeben haben. Insgesamt nahmen 40 Studierende an der Tagung teil (24 über DeLFI registriert).

Für die DeLFI erfolgten insgesamt 77 Einreichungen (47 Langbeiträge Forschung, 14 Langbeiträge Praxis, 9 Poster und 7 Demos). Angenommen wurden insgesamt 37 Beiträge (16 Langbeiträge Forschung, 4 Langbeiträge Praxis, 4 Kurzbeiträge, 8 Poster und 5 Demos). Die Annahmequote insgesamt lag damit bei 48% für Langbeiträge Forschung bei 34%.

Die Konferenz-Proceedings sind erneut in der GI Reihe LNI erschienen. 
Die Workshop Proceedings wurden online unter http://ceur-ws.org/Vol-1443/ veröffentlicht.

Als Best Paper der DeLFI 2015 wurde vom Programmkomitee der Beitrag „DeLFI5Code - Eine integrierte Entwicklungsumgebung für Programmieranfänger" von Markus Dahm, Barnjak Frano und Moritz Heilemann ausgezeichnet.