imageBugfix.png
Special Interest Group
Education Technology
Nachbericht

Tagungsbericht DeLFI 2018

Der prächtige Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt war von 10. September bis 12. September der Tagungsort der 16. e-Learning Fachtagung Informatik (DeLFI 2018). Unter dem Tagungsmotto "Digitalisierungs[wahn]sinn" wurden Ziele und Sinn der Digitalisierungsbestrebungen im Bildungsbereich konstruktiv und kritisch diskutiert. Partnertagung in diesem Jahr war die 8. Fachtagung für Hochschuldidaktik der Informatik (HDI 2018).

Der prächtige Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt war von 10. September bis 12. September der Tagungsort der 16. e-Learning Fachtagung Informatik (DeLFI 2018). Unter dem Tagungsmotto "Digitalisierungs[wahn]sinn" wurden Ziele und Sinn der Digitalisierungsbestrebungen im Bildungsbereich konstruktiv und kritisch diskutiert. Partnertagung in diesem Jahr war die 8. Fachtagung für Hochschuldidaktik der Informatik (HDI 2018).

Auf den verschiedenen Tracks der Tagung und den vier vertiefenden Workshops präsentierten und diskutierten über 200 Wissenschaftler-innen und Praktiker-innen Themen rund um Konzeption, Realisierung, Evaluation und Reflexion digitalisierten Lernens und Lehrens. Dabei standen aktuelle Trends, Werkzeuge, innovative Anwendungsszenarien sowie nachhaltige Strategien im Mittelpunkt.

Das Programmkomitee wählte auf Basis von jeweils mindestens drei Gutachten aus den insgesamt eingegangenen 48 Artikeln 17 Vollbeiträge zur Präsentation aus, das entspricht einer Annahmequote von 35 %. Darüber hinaus wurden 7 Einreichungen als Kurzbeiträge angenommen. Immer beliebter werden die Einreichungsformen Poster und Demonstration. Die ausgewählten sechs Poster und 11 Demos führten zu einer sehr gut besuchten  Poster- und Demosession, in der sehr engagiert diskutiert wurde. Als neues Format wurde parallel zu den Workshops ein Doktorandenkolloquium durchgeführt.

 

In der ersten Keynote stellte Agathe Merceron die "Imperfection in Learning Analytics" dar und zeigte auf, was mit derzeitigen Algorithmen und Werkzeugen zu leisten ist und wo noch die Grenzen liegen. In der zweiten Keynote "Digitalisierungswahnsinn oder Nebeneffekte des Mainstreaming?" hinterfragte Marco Kalz den pädagogischen Nutzen der Digitalisierung in vielen Anwendungsfällen.

 

Viel Spaß hatten die Konferenzbesucher am ersten Abend beim Barbecue und "Elses" Darstellung der Frankfurter Traditionen passend zum gereichten "Handkäs mit Musik". Das Konferenzdinner mit Ehrungen und Begleitprogramm fand am malerischen Mainufer statt.

 

Im Rahmen der Tagung wurden verschiedene Beiträge ausgezeichnet. Als Best Paper wurde vom Programmkomitee der Beitrag "Spielbasierte Förderung von Motivation und Aufmerksamkeit für sozioemotionales Training bei Autismus" von Dietmar Zoerner, Tobias Moebert, Anna Morgiel, Sven Strickroth und Ulrike Lucke (Universität Potsdam) ausgezeichnet.

 

Als die besten Abschlussarbeiten im Bereich Lerntechnologien wählte die Fachgruppe eLearning

  • Herrn Majd Edriss (Beuth Hochschule für Technik Berlin) für die Bachelorarbeit mit dem Titel "Entwicklung eines Chatbot-Prototypen für die Erstellung von Übungsaufgaben im E-Learning" und
  • Herrn Alisan Öztürk (Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg) für die Masterarbeit mit dem Titel "A Data-Driven Approach to Improve the Teaching of Programming".

Beide Absolventen waren als Teilnehmer auf die Tagung eingeladen.

 

Ferner entschieden sich die Konferenzteilnehmer bei den Posterpräsentationen und Demonstrationen für:

  • Best Poster Award: Christian Wolters, Moritz Flucht, Michael  Herczeg für die Posterpräsentation "Lecture Hub: Eventbasierte Audience Response Systeme als Drehscheibe hochschulischer Präsenzlehre"
  • Best Demo Award: Matthias Ehlenz, René Röpke, Ulrik Schroeder (RWTH Aachen) für den Demonstrator "Kollaboratives Multitouch Lernspiel für Reguläre Ausdrücke"

Die Konferenz-Proceedings sind wie gewohnt in der GI Reihe LNI unter der Nummer P248 erschienen.

 

Die Workshop Proceedings werden online unter http://ceur-ws.org/ veröffentlicht.

 

Die Video-Aufzeichnung der Keynotes und Vorträge sind auf dem eLecture-Portal der Goethe-Universität zu finden: DeLFI 2018 Keynotes und Vorträge

 

Insgesamt war die Veranstaltung wegen des interessanten Programms und der hervorragenden Bewirtung seitens des freundlichen gastgebenden Teams rundum gelungen und befeuert die Vorfreude auf die kommende DeLFI 2019, die in Berlin stattfinden wird.